facebookfacebook

Cover up

Eine Arbeit von Ioannis Mantafounis, Fabrice Mazliah und May Zarhy

The goat that departs…
A journey through evolving figurations

In der ästhetischen Landschaft des Theaters und als choreografischer Austausch lebendiger Bilder entfaltet »Cover Up« ein Spiel mit den Mechanismen der Produktion von Schein. Schauplatz und zugleich Zentrum des Interesses ist das Wesen der Oberfläche – das Reizvolle, das Fadenscheinige, das Sichtbare, das, was eingängig, aufdringlich oder kitschig sein mag, wird ins Spiel gebracht. »Cover Up« lenkt die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf das, was vielleicht gerade nicht im Rampenlicht steht, und hält für einen Augenblick der Überlegung inne.

Das Trio mantafounis / mazliah / zarhy bietet die Bühne als Konnotationsfeld an, unter der Maßgabe, dass die Aufmerksamkeit des Zuschauers eine dynamische und visuelle Form der Beteiligung ist. Durch Versuche, das Bühnengeschehen mit verschiedenen Ansätzen, Frontalität und Filterung immer wieder neu auszurichten, regt »Cover Up« zu Fragen an nach Transparenz und Projektion. Das Reflektierte wird nun zu dem, was selbst agieren kann. Und ein Rhythmus verwandelt sich möglicherweise in Qualität. Wird uns dadurch bewusst, auf welche Weise wir Eindrücke konsumieren?
Können wir visuelle Empfindung von physischen Bildern unterscheiden?

http://mamaza.net