facebookfacebook

The Forsythe Company GmbH

ist eine innovative Partnerschaft zur Fortsetzung der Arbeit von William Forsythe.

William Forsythe hat mit seiner Arbeit der letzten 20 Jahre für das Ballett Frankfurt eine neue Kategorie des zeitgenössischen Tanzes geschaffen. 1949 in New York City geboren, studierte Forsythe an der Jacksonville University bei Christa Long, an der Joffrey Ballet School und on line cialis wurde 1973 Mitglied des Stuttgarter Balletts. 1984 kommt er als künstlerischer Direktor zum Ballett Frankfurt. Die Kompanie wird regelmäßig mit großem Erfolg zu Gastspielen in die großen Metropolen rund um die Welt eingeladen. Ende 2003 wird The Forsythe Company GmbH gegründet, um die Fortsetzung von William Forsythes Ensemble zu sichern.

Mit der Forsythe Company GmbH ist erst- und einmalig in der deutschen Kulturlandschaft eine überregionale Public-Private-Partnership geschaffen worden. Mit den Ländern Sachsen und no prescription viagra Hessen und cialis online pharmacy den Städten Dresden und viagra 100 mg Frankfurt am Main wurde ein 5-jährige Kooperationsvertrag vereinbart, der ca. 75 Prozent des Finanzbudgets der Forsythe Company GmbH für die Spielzeiten 2005 bis 2009 sichert. Dieser Kooperationsvertrag wurde in 2009 um weitere 4 Jahre bis 2013 verlängert. Eintrittsgelder und sale viagra Gastspielreisen bilden einen wichtigen erfolgsabhängigen Teil der Finanzierung der Forsythe Company. Weitere Finanzmittel müssen von privaten Sponsoren und brand name viagra Projektpartnern bereitgestellt werden. Die Forsythe Company GmbH gewährt ihren Sponsoren Transparenz und buy cialis usa Budgetaufsicht nach entsprechenden, besten Corporate Governance Prinzipien.

In dem vorliegenden ersten Jahresbericht der Forsythe Company wird die Vielfältigkeit und Intensität der künstlerischen Arbeit von William Forsythe und seiner Company deutlich. In diesem ersten Jahr gelang eine erfolgreiche Einführung der Forsythe Company in die Kulturszene des neuen Standortes Dresden und herausfordernde Neuproduktionen wurden in Frankfurt am Main, Venedig, New York und mit dem Schauspielhaus in Zürich entwickelt. Der künstlerische und finanzielle Erfolg des neuen, verkleinerten Ensembles mit gleichermaßen reduziertem Budget und verkleinerter Administration hat gezeigt, dass Kreativität und Kosteneffektivität in der Tat eine dynamische Partnerschaft bilden können.

The Forsythe Company ist spannungsreich, konsequent modern und kompromisslos zu einer eigenen Kategorie mit internationaler Anerkennung geworden. Die Arbeit der Forsythe Company verkörpert auf ihre Weise die Spannungsfelder und Herausforderungen einer zunehmend globalen Welt mit ihren unzähligen lokalen und regionalen Kulturen. Gerade deshalb kommuniziert die Forsythe Company weltweit: nicht nur in Dresden und Frankfurt am Main, sondern u.a. auch in Berlin, London, München, New York, Paris und Tokio.

Mit besonderem Dank an die ALTANA Kulturstiftung für die Unterstützung der Forsythe Company.

DR. CLAUS LÖWE
Vorsitzender des Vereins der Freunde der The Forsythe Company


HANS HERMANN RESCHKE
Vorsitzender des Aufsichtsrates, The Forsythe Company GmbH



Statements zur Gründung der Forsythe Company

Ein herzliches Willkommen der „The Forsythe Company“ in Hellerau! Nach einigen viel beachteten Auftritten an verschiedenen Spielstätten in Dresden wird nun mit dem Festspielhaus in Dresden die zukünftige Wirkungsstätte bezogen. Ein Grund zu besonderer Freude und auch Stolz. Die Dresdner Tradition des Tanzes und der Moderne wird an diesem Ort wieder belebt. William Forsythe gelingt es mit seinen einzigartigen Aufführungen, besonders das jüngere Publikum zu begeistern. Ich freue mich sehr auf die Eröffnungsveranstaltung und wünsche William Forsythe weiterhin Ideenreichtum, Kreativität und viel Erfolg in Dresden.

PROF. DR. GEORG MILBRADT

MINISTERPRÄSIDENT DES FREISTAATES SACHSEN A.D.
_

Die Forsythe Company zählt zu den großen Kulturträgern unseres Landes. Indem sie die spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten des Tanzes immer wieder neu ausgelotet, trägt sie dazu bei, diese Kunstform weiterzuentwickeln und ihren Gästen neue künstlerische Perspektiven zu öffnen. Gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen unterstützt Hessen die Vorstellungen in Frankfurt am Main und in Dresden. Für die Aufführungen der Forsythe Company steht jetzt in Dresden das Festspielhaus Hellerau zur Verfügung. Ich bin zuversichtlich, dass das Haus den beeindruckenden Auftritten dieses Ensembles einen guten Rahmen bietet. Die Forsythe Company und ihre Gäste begleiten meine besten Wünsche.

ROLAND KOCH
HESSISCHER MINISTERPRÄSIDENT A.D.
_

Willkommen im Festspielhaus Hellerau Eine in der Bundesrepublik bislang einmalige Kooperation zwischen zwei Bundesländern und zwei Städten zur gemeinsamen Unterstützung eines der international renommiertesten Choreografen und seines Ensembles nimmt Gestalt an. Mit besonderer Freude heiße ich deshalb Sie, sehr verehrter Herr Forsythe, und Ihre Company zur ersten Spielzeit 2006 / 2007 im rekonstruierten Festspielhaus Hellerau – der Wiege des modernen Ausdruckstanzes – im Namen der Landeshauptstadt Dresden willkommen. Ich verbinde damit die besten Wünsche für einen erfolgreichen Auftakt und die Hoffnung auf künstlerische Erlebnisse, die diesen legendären Ort wieder beleben und zu internationaler Aufmerksamkeit führen. Möge es gelingen, gemeinsam und mit Lust Neues zu entdecken. Dafür ein herzliches und kräftiges toi, toi, toi.

DR. LUTZ VOGEL
ERSTER BÜRGERMEISTER DER LANDESHAUPTSTADT DRESDEN A.D.
_

Der Tanz geht weiter! Die innovative Partnerschaft der Bundesländer Sachsen und Hessen sowie der Städte Dresden und Frankfurt am Main mit der Forsythe Company trägt auch in der nächsten Spielzeit Früchte. Ein neugieriges und aufgeschlossenes Publikum darf sich auf außergewöhnliche Choreografien im Bockenheimer Depot und im Festspielhaus Hellerau freuen.

PETRA ROTH
OBERBÜRGERMEISTERIN DER STADT FRANKFURT AM MAIN
_

The Forsythe Company erwies sich bereits im ersten Jahr ihres Bestehens als großer Erfolg einer erst- und einmaligen, überregionalen Public-Private-Partnership in der deutschen Kulturlandschaft. Kreativität und Kosteneffektivität bilden eine dynamische Partnerschaft. Zugleich verkörpert die Forsythe Company auf ihre Weise die Spannungsfelder und Herausforderungen einer zunehmend globalen Welt mit ihren unzähligen lokalen und regionalen Kulturen. Wir freuen uns, dass unsere Forsythe Company zu Beginn ihrer zweiten Spielzeit das Festspielhaus Hellerau am 8. September wieder eröffnen wird.

DR. CLAUS LÖWE
VORSITZENDER DES VEREINS DER FREUNDE THE FORSYTHE COMPANY E.V.