facebookfacebook

Yes we can't (Wiener Fassung)

Eine Arbeit von William Forsythe und den Tänzern der Forsythe Company
mit Musik, komponiert und live gespielt von David Morrow

Das Spektakel des Ringens um die außergewöhnliche Darbietung wird jederzeit vom Angstgespenst des Scheiterns heimgesucht. Die absichtsvolle Inszenierung des Malheurs in »Yes we can’t« spiegelt den von Beckett in die Worte Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.* gefassten Entschluss, nimmt die Fassade des ausgezeichneten Darbietungsniveaus auf ironische Weise zurück und enthüllt, dass sie zwangsläufig unhaltbar und immer unvollkommen ist.

*Samuel Beckett, Worstward Ho

Kein Einlass für Kinder unter 12 Jahren.